Konzert Ensemble Wiener Collage, Johannes Marian, Alfred Melichar, Tamás Varga, René Staar

Konzerte (Wien) | Donnerstag, 11. Mai 2017 | 19.30 Uhr | Arnold Schönberg Center


Konzert im Rahmen des Symposiums Leopold Spinner (1906 - 1980)

Ensemble Wiener Collage
    Johannes Marian Klavier
    Alfred Melichar Akkordeon
    Tamás Varga Violoncello
    René Staar Dirigent

Leopold SPINNER
Concerto for Piano op. 4
Quintet for clarinet, bassoon, horn, guitar, and double bass op. 14
Sonatina for violoncello and piano op. 26

Roberto GERHARD
Nonet

Erich URBANNER
Konzert für Akkordeon und 9 Instrumente

Karten: € 14

Nach ersten Erfolgen als Komponist zur Emigration gezwungen, blieb Spinner in England wie in Österreich weitgehend unbekannt. Dennoch gehört er mit einer bemerkenswerten stilistischen Entwicklung zu den profiliertesten Komponistenpersönlichkeiten des 20. Jahrhunderts – über den Kreis der Wiener Schule hinaus, der er entstammte und sich in Anspruch und Konsequenz zeitlebens verpflichtet fühlte.

Following initial success as a composer, Spinner was forced to emigrate and he remained largely unknown both in England and in Austria. Nevertheless, with his remarkable stylistic development, he counts among the most profiled composers of the 20th century – beyond the sphere of the Viennese School from which he originated and to which he felt committed and obliged throughout his life.

Kooperation Wissenschaftszentrum Arnold Schönberg und die Wiener Schule am Institut für Musikwissenschaft und Interpretationsforschung der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, Arnold Schönberg Center und Ensemble Wiener Collage

Mit Unterstützung von GFÖM | akm

Foto: © Veniamin Kostitsin-Teterin (Ensemble Wiener Collage)

Submit to FacebookSubmit to Twitter
 
 

Zurück